Horizon Zero Dawn: Brutstätte Rho

Heute ging es daran, eine weitere Brutstätte zu absolvieren, um weitere Maschinentypen überbrücken zu können: Brutstätte Rho.

Die zweite Brutstätte befindet sich südlich vom Tagturm, und man muss die erste Brutstätte Sigma fertig haben, bevor man sie betreten kann.  Vor dem Eingang, der diesmal durch eine unterirdische Höhle betreten wird, lauern ein paar Wächter, aber die sind schnell mit ein paar Fernschüssen direkt ins Auge erledigt.

In der Brutstätte gibt es öfter Turbinenräder, an denen man sich weitertransportieren lassen kann/muss, um deren Drehrichtung zu ändern reicht es, einen Pfeil gegen sie zu schießen.

Insgesamt ist es hier sehr ratsam, öfter feindliche Maschinen zu übernehmen und gegeneinander antreten zu lassen. Vor dem eigentlichen Kern klappt das mit den beiden Wächtern übrigens nicht, wie ich leidvoll erfahren habe, da man auf der Schiene um den Kern schaden nimmt und die Übernahme nicht kanalisieren kann.

Der Kern wird von einem Schnappmaul bewacht, sobald man den Kampf beginnt, kommt als Add noch ein Verwüster hinzu. Den sollte man nicht übersehen, so wie ich es gemacht habe.

Es ist ratsam, überall Fallen aufzustellen, die schon mal viel Schaden anrichten, bevor sich die Gegner auf einen stürzen können, allerdings gibt es bessere Platzierungen als ich sie gewählt habe. Es reicht, den Weg des Schnappmauls hin zu unserem Netzwerkknoten mit Fallen abzusichern, und den Zugang, den der Verwüster nimmt.

Am Ende aktualisiert man seinen Stab am Kern und kann Langbeine, Schnappmäuler, Panzerwanderer, Verwüster und Trampler übernehmen.

Hier das ganze Video:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.